Feriengruß

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir haben gemeinsam ein abwechslungsreiches Schulhalbjahr gestaltet und erlebt.

 

Heute geht ihr mit eurem Zeugnis in die wohlverdienten Winterferien.

Hierzu wünschen wir euch ausreichend Zeit für Erholung, Spaß und Freude!

Kommt gesund und neugierig zum 2. Schulhalbjahr zurück!

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am Montag, den 24.02.2020!

 

Kerstin Lübke

-Schulleiterin-

 

 ----------------------------------------------------------------

 

Das Sekretariat ist vom 10.02. bis 18.02.2020

 

werktags von 9.00-12.00 Uhr erreichbar.

 


Puppentheater

Am letzen Schultag gab es einen großartigen Abschluss des ersten Schulhalbjahres für alle Schüler der Grundschule Bentwisch. In unsere Aula war die Puppenspielerin  Ulrike Hacker zu Gast. Mit dem Märchen „Das blaue Licht“ begeisterte sie alle. Gespannt fieberten die Kleinen und die Großen mit bei den Abenteuern des Soldaten. Glücklicherweise gab es auch in unserem Märchen ein gutes Ende. Nach dem die Vorstellung vorüber war, schauten noch einige Schüler bei Frau Hacker vorbei. Sie konnten kaum glauben, dass nur eine Person allein so viele Puppen spielt und die Stimmen alle von ihr kamen. Das ist sehr beeindruckend. Wir freuen uns schon auf das Märchen im kommenden Schuljahr. Mit einem Blumenstrauß wurde Frau Hacker verabschiedet und alle Schüler gingen fröhlich in die wohlverdienten Winterferien.

 

Anke Kenzler  

Klassenleiterin Kl. 1b    


Wieder ein "Erstes Mal" für die Klasse 1b...

In diesem Schuljahr gab es ganz viele „Erste Male“ für die Erstklässler. Nun sollten es die ersten Zeugnisse sein. Die Aufregung war groß. Was ist denn nur so ein Zeugnis, von dem jeder in den letzten Tagen gesprochen hat? Aber nun wissen alle Bescheid! Voller Stolz gingen die Schüler der Klasse 1b mit ihren ersten Zeugnissen nach Hause. Die Freude auf die ersten Winterferien war groß. Und nun freuen wir uns auf die kommenden „Ersten Male“ im 2. Halbjahr. 

 

Anke Kenzler

Klassenleiterin 1b 


Fasching

 

Ein kräftiges „Helau“ schallte am 31.01.2020 durch das Rostocker Freizeitzentrum. Polizisten, Elfen, Cheerleader und weitere Märchen- sowie Fantasiegestalten tanzten und sangen um die Wette. Viele Mitmachaktionen standen für die Kinder unserer Grundschule bereit- ob eine Disko, Hüpfburg oder Bastelstraße, für jeden war etwas mit dabei. Bei Spiel und Spaß vergingen die Stunden wie im Flug.

 

Ein großes Dankeschön an das Team des Rostocker Freizeitzentrums für die gelungene Faschingssause.

 

Laura-Theresia Schubert

-Klassenleiterin Kl. 1a-

 


Stärkster Sportler 2020

Die Grundschule Bentwisch veranstaltete am Dienstag, den 28.1.2020 den schulinternen Wettkampf „Stärkster Sportler“. Alle hatten sich im Sportunterricht durch fleißiges Trainieren gut darauf vorbereitet. Endlich war es soweit. In 3 Durchgängen vermischten sich die Jahrgänge 1-4. Die Erstklässler hatten sogar ihre Paten aus Klasse 4 an ihrer Seite. An 7 Stationen galt es, Ausdauer, Kraft und Geschicklichkeit zu beweisen. Nach dem anfänglichen 6 Minuten- Lauf ging es weiter mit Seilsteigen, Kastenlauf, Medizinballstoßen aus dem Stand, Flankensprung, Standweitsprung und Rumpfbeugen. Beim Bewältigen dieser vielseitigen Bewegungsaufgaben zeigten die Sportlerinnen und Sportler ihr Können. Gegenseitiges Anfeuern, faires Verhalten und eine gute Stimmung in den Teams trugen dazu bei, dass etliche persönliche Bestleistungen und einige neue Schulrekorde aufgestellt wurden. In der aktualisierten Übersicht sind die neuen Schulrekorde nun aufgeführt. Am Ende des Wettkampfes waren alle stolz auf ihre erbrachten Leistungen, auch wenn es nicht für Jede(n) zum Sprung auf das Siegertreppchen gereicht hat.

 

Anke Kenzler

-Sportlehrerin-

 


Projekttag "Nachhaltigkeit"

Nachhaltigkeit - was ist das eigentlich? Der Frage sind die Klassen 3 und 4 im Rahmen eines Projekttages im Dezember nachgegangen. Vorbereitet und begleitet wurde dieser Tag u.a. von Studierenden der FHM Rostock. Ob im Bereich der Produktion, einem eher theoretischen Teil oder durch verschiedene spielerische Aktionen, die jungen Pädagog*innen haben uns dazu eine Lernumgebung gezaubert, die den Tag zu einem unvergesslichen und lehrreichen Erlebnis werden ließen. Durch das Herstellen und Bedrucken von Stoffbeuteln, dem Upcycling von Saftkartons zu Geldbörsen, dem Zusammenrühren von Wildblumenbällen oder umweltfreundlicher Kosmetik, mit der Geschichte des Waldkauzes, verschiedenen Experimenten zur Wasserverschmutzung und Rohstoffkunde oder Spielen zur Mülltrennung hat sich für uns alle der Begriff der Nachhaltigkeit mehr und mehr mit Inhalt gefüllt. Am Ende sagen wir danke und freuen uns auf eine Fortsetzung!

 

Denise Lischner und Katja Rentsch


Schneeweißchen & Rosenrot


Adventssingen

In der Adventszeit ertönten die schönsten Weihnachtslieder am Montagmorgen in unserer Aula. Die Kinder und Lehrer sangen mit großer Freude mit unserem Schulchor mit und lauschten tollen Glockenspielen sowie weihnachtlichen Gedichten. Es war ein gemeinsamer und besinnlicher Einstieg in die Schulwoche während der Adventszeit.

 


Kuchenbasar der Klasse 1b

Der Kuchenbasar der Klasse 1b fand am 11.12.2019 statt. Weihnachtlich geschmückte Tische standen in der Aula. Die Eltern hatten so fleißig gebacken, dass kaum Platz für alle Kuchen war. Stolz verkauften die Erstklässler jedes Stück für 50 Cent. Dabei zeigte sich, dass einige Kinder beim Wechselgeld schon richtig gut rechnen können. Der Andrang war groß und so wurde der Kuchenbasar ein voller Erfolg. Das Geld fließt in die Klassenkasse der 1b. Ein großes Dankeschön an alle Unterstützer.

 


Die Klasse 1b liest den Paten vor

Die zweite Adventswoche begann mit dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern in der Aula. Danach war es für die Erstklässler endlich soweit. Sie zeigten ihren Paten aus Klasse 4 voller Stolz, dass sie inzwischen richtig gut lesen können. Am Anfang des Schuljahres lasen die Großen den Kleinen vor. Nun war es umgekehrt. Alle verteilten sich im Schulhaus und dann staunten die Patenkinder. Aus dem LOLA Buch, den Leseteppichen oder dem Lesehaus wurde eifrig vorgelesen. Im 2. Halbjahr wird das Vorlesen mit den Paten wiederholt. Die Kleinen wollen dann ihre Lieblingsbücher mitbringen.

 

 

 


Besuch des Volkstheaters Rostock

Bela: Am 10.12.2019 waren wir Grundschüler aus Bentwisch im Volkstheater.

 

Zoe: Wir gingen von der Schule zur Bushaltestelle. Da standen zwei Busse bereit. Alle stiegen ein und schnallten sich an. Die Fahrt hat lange gedauert.

 

Bela: Anfangs mussten wir noch auf eine Schulklasse warten. Dann ging die Vorstellung los. Es war sehr lustig und die Schauspieler waren auch witzig.

 

Luna: Das Theater fing an, die Jalosien gingen zur Seite und alle guckten gespannt.

 

Marc: Wir saßen auf dem Balkon. Das war ein wunderschöner Blick.

 

Zoe: Es wurde das Märchen „Brüderchen und Schwesterchen“ gespielt. Dort hatten sie ihren Papa verloren und wiedergefunden. Am Ende war ein Happyend.

 

Landolf: Als das Märchen zu Ende war, fuhren wir mit dem Bus zurück. Es hat mir echt gut gefallen.

 

Vincent: Das war ein spannendes Erlebnis.

 

Fiete: Ich war sehr gespannt. Nach dem Theaterstück dachte ich: „Was für ein toller Ausflug!“

 

Jaromir: Es war sehr, sehr schön!

 


Weihnachtsfeier der Hasen

Am 4.12.2019 veranstaltete die 2. Klasse der Grundschule Bentwisch ihre Weihnachtsfeier. Gemeinsam mit einigen Eltern machten wir uns mit dem Bus auf den Weg zu Karls Erlebnishof zum weihnachtlichen Plätzchenbacken. In drei Gruppen haben die Kinder Teig ausgerollt, Formen ausgestochen und die Kekse mit Streuseln dekoriert. Während die Plätzchen im Backofen waren, genossen die Schülerinnen und Schüler das Spiel im Bällebad. Stolz nahmen die Zweitklässler ihre verpackten Leckereien mit nach Hause. Es war ein gelungener Tag zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

 

Marcus Lüder und Anne Feller


Weihnachtszeit mit den Großeltern

 

Am Nikolaustag duftete es in unserer Schule nach süßem Lebkuchen und Spekulatius. Hell leuchtete der Tannenbaum und 20 kleine „Weihnachtsengel“ sangen ihr schönstes Lied.

 

Die Kinder der Klasse 1a genossen die vorweihnachtliche Zeit gemeinsam mit ihren Omas und Opas in der Schule. Es wurde gesungen, gebastelt und erzählt. Die Kinder waren voller Stolz, als sie ihren Großeltern eine selbstgebaute Schneekugel überreichten. Eine Oma berichtete mit Freude: „Das ist meine erste Schneekugel. Sie ist so wunderschön, dass sie einen besonderen Platz am Weihnachtsabend bekommt.“

 

Laura Schubert

Leiterin Kl. 1a

 


"Lieber Weihnachtsmann..."

Am 6.Dezember konnte man an unserer Schule einen wahren Weihnachtszauber verspüren. 24 kleine Weihnachtshelferchen der Klasse 4 schrieben gemeinsam mit ihren Patenkindern der Klasse 1a einen Brief an den Weihnachtsmann. Untereinander kamen sie in einen regen Austausch über eigene Wünsche und unterstützen sich gegenseitig beim Verfassen dieser. 20 wunderschön gestaltete Wunschzettel schickten wir nach Himmelpfort und warten nun auf eine Antwort vom Weihnachtsmann.

 

Laura Schubert

Leiterin Kl. 1a


Werde FSJler bei uns!

Wann: Ab dem 01.01.2020

 

Wer sind wir: Die Grundschule Bentwisch ist eine kleine Schule, die sich aktuell in einer Reihe von Weiterentwicklungs- und Veränderungsprozessen befindet. In unserem bestens ausgestatteten Schulhaus lernen und leben aktuell 111 Kinder und 12 Mitarbeiter*innen. Wir verstehen uns in besonderem Maße als lernende Institution. Als engagiertes Team stellen wir uns offen und interessiert den Herausforderungen der Schulentwicklung, vor allem auch in den Bereichen der Inklusion.

 

Mögliche Aufgaben könnten sein:

  • Mithilfe
    • im Unterricht, z.B. durch Unterstützung einzelner Kinder oder kleiner Gruppen beim Lernen im Klassenverband oder auf den sog. Lerninseln,
    • im Sportunterricht, 
    • im Kunst- und Werkunterricht (z.B. Zusammenstellen von Materialien, Mithilfe im Unterricht)
    • bei der Erstellung und Durchführung von Lerntheken, Werkstätten, etc.

 Mithilfe im pädagogisch-sozialen Bereich:

 

  • Unterstützung von einzelnen Schüler*innen während des Unterrichts
  • Mitspielen in Pausensituationen
  • Begleitung bei Unterrichtsgängen, Ausflügen, Schullandheimaufenthalten, etc.
  • Mithilfe bei der Planung und Durchführung schulischer Veranstaltungen wie Projekten und Aktionstagen u.ä.

 

 Organisatorische Aufgaben:

 

  • Betreuung der Schüler*innenbibliothek
  • Mithilfe bei der Herstellung und Verwaltung von Lernmaterialien
  • Gestaltung unserer Hochbeete sowie
  • Mithilfe in unserem „Grünen Klassenzimmer“

 Achtung: Dieser Platz ist für unter 18-Jährige in der Regel nicht geeignet!

 Bei Interesse freuen wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme!

 


Auf zur Zooschule!

 

Am 11. November 2019 haben alle Klassen der Grundschule Bentwisch einen Schultag im Zoo verbracht. Die Lehrpersonen der Zooschule begleiteten uns durch den Tag.

 

Die 1. Klassen beschäftigten sich mit Vögeln im Winter. Trampeltiere, Dromedare und Kamele lernten die Kinder der 2. Klasse zu unterscheiden. Sie überlegten, ob die eigenen Haustiere Nutztiere oder Heimtiere sind. Die Frage „Kennst du die Tiere?“ beschäftigte die Mädchen und Jungen der 3. Klasse und die 4. Klasse erkundete das Darwineum mit einer Rallye.

 

Wir erkundeten bei eisigen Temperaturen das Zoogelände, fütterten und streichelten Trampeltiere oder Ziegen und freuten uns über eine kurze Aufwärmung im Polarium. Zeit zum Spielen und Toben blieb uns natürlich auch. Es war ein erlebnisreicher und interessanter Tag, an dem wir unser Wissen vertiefen und neue Dinge erfahren konnten.

 

Herzlichen Dank dafür an Herrn Meliß und Frau Gerth von der Zooschule.

 

Anne Feller

-Klassenleiterin Kl. 2-

 


Wetter, Wetter, Wetter....

Die Grundschule Bentwisch hat mir im Rahmen meiner Abschlussarbeit des Grundschullehramtsstudiums an der Universität Rostock die Möglichkeit gegeben, eine Einheit in der 2. Klasse durchzuführen.

 

Im Sachunterricht habe ich drei Unterrichtsblöcke zum Thema Wetter gestaltet. Durch eine aktive Unterrichtsgestaltung, die auch Bewegung in den Unterricht integriert, haben wir uns mit Wettersymbolen, dem Wasserkreislauf, Wolken und der Temperatur beschäftigt. Durch das Darstellen der Inhalte mit dem eigenen Körper, konnten die Inhalte motiviert vermittelt und von den SchülerInnen gut verstanden werden.

 

Hierbei wurde ich aktiv von der Fachkompetenz von Frau Feller unterstützt und begleitet.

 

Sarah Wollny

-Praktikantin-

 


„Wölfetreffen“

 

Am Dienstag, den 29. Oktober 2019 um 16Uhr, empfingen Frau Vollmer, Herr Lüder und Frau Wendt die nunmehr Fünftklässler in der Schulküche bei Kakao, Tee und Waffeln. 21 Schüler aus drei verschiedenen weiterführenden Schulen verbrachten den Nachmittag  gemeinsam mit Lachen, Berichten, Erinnern, Kichern, Erzählen und Spielen.  Endlich wurde auch das neue Ballspielfeld mit einem Fußballmatch von ihnen eingeweiht. Schließlich haben die Kinder die beginnenden Bauarbeiten im Mai/Juni 2019 noch mit dem Wissen beobachten müssen, dass sie diesen Platz nicht mehr als Grundschüler bespielen werden. Es war ein fröhlicher Nachmittag. Wann wird es wohl ein nächstes Treffen geben???

 

GS Bentwisch

 


Tag der offenen Türen


Die Klasse 4 besucht das Literaturhaus in Rostock

Buchvorstellung: „Wahre Freunde“ von Manuela Olten mit Theaterpädagogin Birgit Mehrmann

 

Liam: Am Dienstag, den 15.10.19, sind wir von der Schule losgegangen. Wir sind zum Bahnhof gegangen und dann mit dem Zug zum Hauptbahnhof Rostock gefahren. Dort sind wir ausgestiegen und mit der Straßenbahn bis zum Doberaner Platz gefahren. Als wir angekommen sind, haben wir Frühstück gegessen. Wir sind am Arzt vorbeigegangen und an der Brauerei. Als wir am Literaturhaus angekommen sind und den Raum betraten, hat uns eine Frau namens Birgit begrüßt.

 

Theresia: Sie kam aus Köln. Da standen 25 Stühle. Wir haben über Gefühle geredet. Das war am schönsten.

 

Landolf: Sie hatte einen Koffer mit einem Buch, einem Seil, einen Ball und Kreide ausgepackt. Birgit bat uns, einen Dialog wie auf dem Schulhof zu machen. Ich habe mit Liam zusammengearbeitet. Wir durften diesen Streitdialog dann vorstellen. Danach haben wir ein Posenbild gemacht und alle Kinder waren dann in diesem Bild eingefroren. Zum Schluss haben wir uns von Birgit verabschiedet. Wir sind mit der Straßenbahn und dem Zug zurückgefahren. Mir hat es echt doll gefallen.

 

Theresia: Das war ein schöner Tag.

 

Anastasia: Alle hatten einen tollen Tag.

 

Isabell: Der Tag war schön.

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 4

 


Projekttage "Bunter Herbstzauber"

Am 17. und 18. Oktober finden die Projekttage "Bunter Herbstzauber" statt. Dafür können sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedene Angebote rund um das Thema "Herbst" einwählen. Diese Angebote sind im Einzelnen:

 

Webe mit Naturmaterialien und Wolle deinen herbstlich bunten Wandschmuck
Frau Lischner
 
 
Künstlerisches Gestalten mit Blättern

 „Bunt sind schon die Wälder…“
 Die Natur strahlt bereits in ihren schönsten Farben. Wir sind umgeben von einer wahren Farbpracht. Damit dieser bunte Herbstzauber auch in unsere Schule einzieht, gestalten wir aus Blättern kleine Kunstwerke. Wenn du also auch einen Blattigel herstellen möchtest, dann bist du in diesem Projekt herzlich willkommen.
 
Eure Frau Schubert
 
 

Apfeldruck - Herbstzeit ist Apfelzeit

In diesem Projekt beschäftigen wir uns mit den herbstlichen Leckereien. Wir drucken mit Äpfeln und stellen aus den Drucken schöne Herbstwimpel her. Und Zeit zum Naschen haben wir sicher auch.

 

Frau Feller

 

 

Projekt „Herbsttiere“

Wir wollen Tiere des Waldes aus allerlei herbstlichen Materialien wie Kastanien, Eicheln, Blättern, … basteln und gestalten. Dazu brauchen wir deine Hilfe und deine Ideen.

Sammle Kastanien und Nüsse, Blätter und Steine und komm vorbei!

Wir freuen uns auf dich!

 

Frau Menzel und Frau Paech

 

 

Herbstwetter

 

Das Wetter kann keiner planen.

 

Manchmal zeigt es sich von seiner rauen und wilden Seite, dann wieder von seiner freundlichen mit viel Sonnenschein.

 

Wir werden 4 Wettererscheinungen auf einer Wetteruhr darstellen, damit wir sie täglich stellen können.

 

Außerdem bereiten wir einen Herbstferiengruß vor und basteln dafür eine Karte.

 

 

 

Mit freundlichen Regentropfengrüßen

 

Eure Frau Wendt

 

 

 

Projekt „Rund um den Igel“ bei Frau Kenzler

 

In unserem Projekt “Rund um den Igel“ erfahren wir Wissenswertes über den Igel. Das Igeljahr steckt voller spannender Erlebnisse. Die Abenteuer  des kleinen Igels Piko und einige Igelbasteleien werden ebenfalls Teil unseres Projektes sein.

 

Herzlich willkommen! Ich freue mich auf euch. 

 


Tag der offenen Türen


Schulanmeldung für das Schuljahr 2020/21

 

Liebe Eltern,

 

ich informiere Sie darüber, dass Kinder, die bis zum 30. Juni 2020 das 6. Lebensjahr vollenden, gemäß § 43 Abs. 1 Schulgesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit dem Schuljahr 2020/21 schulpflichtig werden und anzumelden sind. Anzumelden sind auch die Kinder, die für das Schuljahr 2019/20 vom Schulbesuch zurückgestellt wurden.

 

Die Anmeldung sollte vom 24. bis 26. September 2019 in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr, direkt in der Grundschule Bentwisch erfolgen.

 

Eine weitere Möglichkeit zur Anmeldung besteht am „Tag der offenen Tür“ im Oktober. Über den genauen Termin informieren wir Sie im Amtsblatt Oktober und auf unserer Internetseite www.Grundschule-Bentwisch.de.

 

Zur Anmeldung bringen Sie bitte die Geburtsurkunde Ihres anzumeldenden Kindes und Ihre gültigen Personalausweise bzw. Reisepässe beider sorgeberechtigten Elternteile mit.

 

Die Einschulung der Erstklässler erfolgt am 1. August 2020.

 

Kerstin Lübke

 -Schulleiterin GS Bentwisch-


Patenkinder für die Klasse 1b

 

Eine Überraschung war für die Kinder der Klasse 1b für den 30.8.2019 angekündigt. Als die Tür geöffnet wurde, kamen die Kinder der Klasse 4 in ihren Klassenraum. Heute sollte jedes Kind einen „großen“ Paten erhalten. Einen Ansprechpartner bei Fragen, bei Kummer oder auch zum Spielen in  der Hofpause. Jeder aus Klasse 4 hatte ein Erstlesebuch von LOLA in der Hand. Die Viertklässler hatten es mit dem Namen ihres Patenkindes beschriftet. In jedem Buch steckte ein liebevoll gestaltetes Lesezeichen als Erinnerung an diesen besonderen Tag. Gespannt lauschten die Erstklässler den Aufrufen. Der Pate nannte sein Patenkind, dann wurden die Kissen geschnappt und die Vorlesezeit im Schulhaus begann. Stolz und Freude bei den "Großen“ und den "Kleinen“. Die Lesezeit ging viel zu schnell vorbei.

 

 

Anke Kenzler

Klassenleiterin Kl. 1b

 


Projekttage "Gemeinsam wird es bunt" vom 13. bis 16. August 2019

Das waren unsere Projekttage...

 

...voller Freude

...voller Ideen

...voller Anstrengungen

 

im gemeinsamen MITEINANDER!

 

Wir sind stolz auf unsere Ergebnisse:

 

Zaunkunst

 

Wenn 111 Kinder einer Schule 111 Zaunlatten nach ihren eigenen Vorstellungen bunt und fantasievoll gestalten entsteht, was bald auf unserem Schulhof zu bewundern sein wird.
Den Zaunkurs haben dazu im Laufe unserer Projektwoche alle Kinder der Grundschule besucht. Alle haben ihre Ideen mit Pinsel und Farbe auf Holz gebracht, so dass viele kleine Kunstwerke entstanden sind. Dabei haben wir uns gegenseitig beraten, geholfen und noch ein bisschen besser kennengelernt.

 

Das Ergebnis zeigt wie so oft: Gemeinsam wird es bunt!

 

Katja Rentsch

 

Im Projekt „Bienen und Blumenwiese“...

 

...haben wir herausgefunden, wie Bienen aussehen und was sie von Hummeln oder Wespen unterscheidet. Es sind detaillierte Bienenzeichnungen entstanden, auf denen ihr Körperbau gut zu erkennen ist. Wir haben den Weg der Biene mit Nektar und Pollen sowie die Entstehung von Honig oder neuen Samen erforscht. Waben mit Honig wurden gedruckt, eine Blumenwiese gesät und die Bilder der Blumenwiesen unserer SchülerInnen gesammelt. Aus diesen gestalteten Kunstwerken haben wir eine Pinnwand mit Bienen, Waben und Blumenwiesen erstellt, welche am Montag bei der Schülervollversammlung präsentiert wurde. Zu guter Letzt haben wir verschiedene Honigsorten aus nah und fern verkostet. Das war ein süßer Abschluss, der allen gut geschmeckt hat.

 

Anne Feller

 

Gesunde Ernährung

 

Während der Projektwoche zog ein Duft durch unsere Schule, der viele Neugierige in die Küche lockte. Die kleinen „Kochprofis“ zauberten aus gesunden und regionalen Produkten Leckereien. Ob süße Müsli-Muffins oder eine herzhafte Vollkornpizza- es war für jeden etwas dabei.

 

Laura Schubert

Hochbeete

In der Projektgruppe “Hochbeete“ fanden sich 16 Kinder zusammen, die erkannt haben, dass unsere Hochbeete dringend Pflege brauchen. Zuerst besprachen wir, wie ein Hochbeet aufgebaut ist und welche Vorteile es bringt. Dann schauten wir uns die Pflanzen in den Hochbeeten an. Durch reiben an den Blättern und der Riechprobe erkannten wir viele Kräuter und Pflanzen. Salbei, Minze, Rosmarin und auch Brombeeren waren neben ganz viel Unkraut zu finden.  Eigentlich wollten wir viele dieser  Pflanzen retten, Unkraut entfernen, einfach die Erde erneuern und frische Kräuter pflanzen.  Leider hat unser am Montag geschmiedeter Plan nicht funktioniert. Wir haben uns erst einmal eins von diesen stark verwurzelten Beeten vorgenommen. Alle Pflanzen mussten raus, Wurzeln wurden ausgehackt und ausgegraben. Das war ganz schön anstrengend. Aber die „Grünen Daumen“ von Bentwisch haben es nach 2 Tagen geschafft. Frau Kenzler und Herr Lüder holten aus dem Baumarkt frische Erde und die starken Dritt- und Viertklässler trugen die Säcke zum Beet. Endlich konnten die vielen Kräuter, die von den Kindern von zu Hause mitgebracht wurden, eingepflanzt werden. Schnittlauch, Thymian, Minze, Petersilie, Basilikum, Rosmarin und sogar Salat sind nun auf unserem Hochbeet zu finden. Passend zum Motto „Gemeinsam wird es bunt“ setzten wir am Ende noch ein paar gelbe Chrysanthemen dazwischen. 

 

Anke Kenzler   

 

Keramik

Unsere Projektgruppe mit 15 Schülern hat sich der Aufgabe gestellt, für unser neues „Grünes Klassenzimmer“ sowie für die Hochbeete die Beschilderung herzustellen. Am Dienstag haben wir Marienkäfer gebaut. Diese werden die unterschiedlichsten Namen wie Petersilien-, Thymian-, Minze- oder Schnittlauchkäfer bekommen.

 

Am Mittwoch stellten wir in Gruppenarbeit ein Vogelhaus her. Eine Gruppe baute den Boden, die zweite das Dach und die anderen beiden jeweils die Seitenwände. Windschief und wunderschön wird diese Futterstation im Hochbeet ihren Platz finden und möglichst viele Besucher sättigen.

 

Am Donnerstag bauten wir Schnecken. Diese werden auf die Namen Him-, Brom-, Johannis-und Stachelbeerschnecke getauft.

 

Am Freitag war unsere Gruppe damit beschäftigt, die Zaunlatten zu gestalten und die Rohlinge aus Ton in den Trockenraum zu bringen. In den kommenden Tagen wird der Brennofen dann diese Dinge wetterfest brennen und schließlich muss noch die Lasur aufgetragen werden. Schön wars!

 

 

 

Astrid Wendt

 

Grünes Klassenzimmer

Die Projektgruppe „Grünes Klassenzimmer“ richtete mit vollem Körpereinsatz unser Grünes Klassenzimmer ein. Gemeinsam packten wir es an. Am ersten Tag verschafften wir uns zunächst eine Überblick über all die gesponserten Beerensträucher und Kräuter. Eine Skizze des Grünen Klassenzimmers half uns, genau zu planen, wo welche Sträucher gepflanzt werden sollen. Am darauffolgenden Tag setzten wir den Plan in die Tat um und pflanzten die Beerensträucher. Der dritte Projekttag diente dem Upcycling. Die Mädchen gestalteten alte Milchkartons zu Kräutertöpfen um, während die Jungs unser altes Seil zu einem Zaun verarbeiteten. Sie gruben zunächst Löcher für die Holzpfeiler und befestigten dann das Seil darauf. Am letzten Projekttag bepflanzten wir gemeinsam unsere Kräutertöpfe und schmückten damit unseren Zaun.

 

Die SchülerInnen und LehrerInnen der Grundschule Bentwisch bedanken sich für die zahlreichen Pflanzen, die für unser Grünes Klassenzimmer gensponsert wurden.

 

Denise Lischner

 

Pausenspiele

Ein Projektkurs beschäftigte sich mit den Pausenspielen. Ziel dieses Projektes war, den SchülerInnen vielfältige Bewegungsangebote näherzubringen, die sie jederzeit in den Hofpausen oder im Hort anwenden können.

 

Die Kinder zeigten vor allem bei den Spielen „Hüpfender Kreis“, „Wikingerschach“, „Stein-Schere-Papier“, „Flaschendrehen“ und „Keulendieb“ viel Freude und Ehrgeiz. Für diese Spiele wurden von den teilnehmenden SchülerInnen am Freitag außerdem Spielanleitungen am Rechner geschrieben, mit deren Hilfe das Zusammenspiel in Zukunft reibungslos gelingen soll.

 

Am darauffolgenden Montag stellten alle Teilnehmer des Projektes „Pausenspiele“ schließlich sowohl ihre Spiele als auch die dazugehörenden Regeln mit Stolz den anderen Grundschülern in der Schulaula vor.

 

Marcus Lüder

 

Litfaßsäule

 

In unserem Projekt wollten wir die große, graue Litfaßsäule vor unserer Schule etwas bunter gestalten. Dazu haben wir am ersten Tag in kleinen Gruppen versucht, die Säule vom gröbsten Schmutz zu befreien. Tapfer kämpften wir gegen hartnäckige Papierreste und sich versteckende Ohrenkneifer. Drei Tage arbeiteten wir dann fleißig an farbenfrohen Bildern, die unsere liebsten Orte, Momente, Freunde, Lehrer und der Schule zeigen. Wir haben die Säule etwas schöner gemacht, wollen sie aber im Laufe der Schuljahre noch weiter mit unseren Kunstwerken schmücken- bis am Ende keine grauen Flecken mehr zu sehen sind. Vielleicht entdeckst du ja morgen schon neue Bilder von uns?!

 

 

 

Elisa Paech und Ina Menzel

 

 

 


Ein bunter Start ins neue Schuljahr

Nach 6 Wochen Ferienzeit starten wir gemeinsam mit unseren 111 Schülerinnen und Schülern in ein aufregendes, vielseitiges und buntes Schuljahr.

 

Nachdem wir am Samstag 42 neue Schüler feierlich in unsere Grundschule aufgenommen haben, findet vom

 

13. bis 16. August 2019

 unser Projekt „Gemeinsam wird es bunt! statt.

 

Alle Schüler wählen sich am Montag mit Hilfe ihrer Klassenlehrerin in eines der folgenden Angebote ein und gestalten jeweils im 2. Unterrichtsblock mit ihren Projektleitern unsere Schule und das Lernumfeld bunt und farbenfroh.

 

Angebot

Projektleiter

Grünes Klassenzimmer

Frau Lischner

Bienen und Blumenwiese

Frau Feller

Gesunde Ernährung

Frau Schubert

Keramik

Frau Wendt

Pausenspiele

Herr Lüder

Hochbeete

Frau Kenzler

Litfaßsäule

Frau Menzel/Frau Paech

Zaun Buche

Frau Rentsch

 

Auch in der Hortzeit werden diese Projekte fortgeführt.

 

Wir wünschen uns tolle Ideen, gutes Gelingen und viel Freude im MITEINANDER!!

Ganz gespannt erwarten wir den Montag an dem alle ihre Ergebnisse präsentieren werden.

 

Darauf freuen wir uns schon jetzt!

 

Kerstin Lübke

-Schulleiterin-


Einschulung 2019

 

Der 10. August 2019 war für 42 Kinder in Bentwisch ein ganz besonderer Tag. Die Schulanfänger betraten aufgeregt, stolz und voller Vorfreude das festlich geschmückte Sportforum Bentwisch. Sie hatten den besten Blick auf die Bühne, die in einen bunten Wald für die kommenden Programmgäste verwandelt worden war. Frau Feller hatte mit Kindern der 2. und 3. Klasse ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Wunderschöne und phantasievolle Kostüme für die Vogelhochzeit wurden dafür angefertigt. Genau wie  bei dem Vogelkind im Programm beginnt auch für die Erstklässler ein neuer, aufregender  Abschnitt in ihrem Leben. Plötzlich wurde es ganz still. Mit seiner Rakete landete Lubo genau vor der Waldbühne. Endlich hatte er den Weg aus dem Weltall nach Bentwisch gefunden. Er brachte seine gefiederten Freunde mit. Der Zahlenvogel, der Buchstabenvogel, der Farbenvogel und auch der Sportvogel erzählte den Kindern, was er besonders gut kann. Lubo und seine Freunde versprachen den Erstklässlern, dass sie oft in der Schule vorbei schauen werden, um ihnen beim Lernen zu helfen. Es wurde gemeinsam gesungen, getanzt und viel gelacht.

 

Die Schulleiterin Frau Lübke nahm die Kinder anschließend feierlich in die Schule auf und stellte die Klassenlehrerinnen  Frau Schubert und Frau Kenzler vor. Jedes Kind bekam zur Erinnerung an diesen besonderen Tag einen gefiederten Freund für das Handgelenk, der von den Kindern der 2. Klasse für sie gebastelt wurde.   

 

Nach dem Einschulungsprogramm wartete eine Pferdekutsche auf die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen und Horterzieherinnen, um sie, nach einer kurzen Rundfahrt, in die Schule zu bringen. Die Mädchen und Jungen gingen in ihre Klassenräume. Dort wartete die nächste Überraschung. Sie erhielten als erste Kinder der GS Bentwisch ein Schul- T-Shirt. Stolz durften sie es anschließend allen präsentieren. In der Zwischenzeit wurden die Einschulungsgäste von ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Grundschule durch ein musikalisches Programm in der Aula unterhalten, welches von Frau Richter und Herrn Krüger-Richter organisiert wurde. Engagierte Mitglieder des Schulvereins versorgten die Familien auf dem Schulhof mit Getränken.

 

Die lang ersehnte Übergabe der Schultüten erfolgte danach durch die Eltern. Alle Einschulungskinder, die Schulleiterin und die Klassenlehrerinnen versammelten sich abschließend auf dem Schulhof und ließen gemeinsam Luftballons und ihre Wünsche für die Schulzeit in den Himmel steigen.

 

Wir freuen uns darauf, in der gemeinsamen Grundschulzeit Spaß und Freude zu haben, vieles zu lernen und Wünsche wahr werden zu lassen.

 

 

 

Laura Schubert                                                               Anke Kenzler

 

Klassenlehrerin 1a                                                          Klassenlehrerin 1b    

 


Proben für das Einschulungsprogramm

An folgenden Tagen finden die Proben statt:

 

 

Dienstag,       6.8.19       12.00 – 13.00Uhr      Aula der Schule

 

Mittwoch,      7.8.19       11.00 – 12.00Uhr      Aula der Schule

 

Donnerstag,   8.8.19      11.00 – 12.00Uhr       Aula der Schule

 

Freitag,          9.8.19      11.00 – 12.00Uhr      große Turnhalle des Sportforums Bentwisch

 

 

 

Der Auftritt zur  Einschulung findet am Samstag statt:

 

Samstag, 10.8.19, 9.15 – 10.20 Uhr, große Turnhalle des Sportforums Bentwisch

 

Anne Feller

Klassenleiterin Kl. 2

 


Einladung zur Einschulung 2019