Informationen zur Schul-Corona-Verordnung MV

Sehr geehrte Eltern,

 

zur Ihrer Information  erhalten Sie hier Links zur

 

"Verordnung zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19/Übertragung von SARS-CoV-2 im Bereich von Schule (Schul-Corona-Verordnung - SchulCoronaVO M-V)" in der Fassung vom 3. November 2020

 

und zur 

 

"Fünften Verordnung zur Änderung der Schul-Corona-Verordnung"

Vom 8. Januar 2021. (siehe pdf-Download unten)

 

Diese ändert die Verordnung vom 3. November 2020.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an uns oder die ständige Hotline der Landesregierung:

 

HOTLINE Schule

Für dringende Fragen ist im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur eine Hotline geschaltet. Bitte versuchen Sie zunächst Ihre Fragen telefonisch mit der Schule vor Ort zu klären, bevor Sie die Hotline anrufen.

Nummer: 0385 588 7174

Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr besetzt. Sollte der Anschluss aufgrund des hohen Anrufaufkommens einmal überlastet sein, bitten wir vorab um Ihr Verständnis.

 

A. Wendt

-stellv. Schulleiterin-

 

 

Download
5. Verordnung zur Änderung der Schul-Corona-Verordnung"
GVOBl. Nr. 1 v. 9.1.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 310.5 KB

Regelungen für den Schulbetrieb vom 11. bis 31. Januar 2021

 

Zu den Regelungen für die Klassen 1 bis 6 sagte Bildungsministerin Bettina Martin: „Ich appelliere an die Eltern, ihre Kinder nach aller Möglichkeit zu Hause zu betreuen.“

 

 Sehr geehrte Eltern,

 

im Rahmen der Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Weihnachtsferien bleibt zunächst bis zum 31. Januar 2021 die Aufhebung der Präsenzpflicht bestehen. Grundsätzlich gilt dabei, dass die Schulen für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 – 6 geöffnet sind. Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufen, die nicht zu Hause betreut werden können, werden in der Schule durch Lehrkräfte bei der Erfüllung von Aufgaben begleitet.

 

Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern sind deren Erziehungsberechtigte verpflichtet, eine Erklärung über den Gesundheitszustand und die Umstände einer möglichen Ansteckung mit SARS-CoV-2 sowie über die Einreise aus einem Risikogebiet entsprechend § 1 Absatz 1 Satz 5 der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung in der Schule abzugeben. Dieses gilt ab dem 11. Januar 2021 für alle Schülerinnen und Schüler die nicht zu Hause betreut werden können.

 

Das Formular zur Gesundheitsbestätigung (Anlage 1) ist ab dem 11. Januar 2021 am ersten Tag des Schulbesuchs vor Schulbeginn unterschrieben in die Schule mitzubringen oder in digitaler Form der Schule durch die Erziehungsberechtigten als Scan oder Bilddatei zu übermitteln. Das Formular gilt auch dann als „unverzüglich“ vorgelegt, wenn die Schülerin oder der Schüler das Formular an ihrem oder seinem individuell ersten Schultag vorlegt.

Für Schülerinnen und Schüler, für die die Erziehungsberechtigten der Pflicht zur Abgabe der Erklärung im Formular zur Gesundheitsbestätigung nicht nachgekommen sind, gilt ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und jedweder schulischen Anlagen.

 

Weiterhin sind Erziehungsberechtigte ab dem 11. Januar 2021 verpflichtet, bei Inanspruchnahme der Begleitung des Kindes in der Schule, eine Selbsterklärung abzugeben. Dieses können Sie im Downloadbereich laden. Mit dem Formular bestätigen die Erziehungsberechtigten, dass keine andere Möglichkeit der Betreuung besteht und das Kind daher in der Schule begleitet werden muss. Nach wie vor werden die Erziehungsberechtigten dringend gebeten, ihre Kinder zu Hause zu betreuen, wann immer es ihnen möglich ist.

 

Das Land führt in den Schulen für die kommenden Wochen zusätzliche Maßnahmen für den Hygiene - und Gesundheitsschutz ein:

 

Im Schulgebäude gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund -Nasen -Bedeckung für alle Personen, auch für Schülerinnen und Schüler.

 

Wir haben gehofft unsere Lerngruppen begrüßen zu können. Nun ist es aus aktuellem Anlass dazu gekommen, dass wir Abstand halten und die Kinder zu Hause lernen. Die Lerngruppenleiter*innen halten den Kontakt zu den Schüler*innen aufrecht. Hierzu bieten wir Telefonsprechstunden an, die Sie vorher per E-Mail mit dem LG-Leiter/der Lerngruppenleiterin vereinbaren können.

 

Bisherige Rückmeldungen zu den letzten Lernplänen ergaben, dass die Kinder selbstständig und zielstrebig die Aufgaben bewältigen können.

 

Die Kinder waren fleißig und die Ergebnisse werden wir sichten. Unser Lehrerteam hat für die Kinder neue Arbeitspläne erstellt. Für einen geregelten Austausch der Materialien möchten wir ab sofort wieder einen festen wöchentlichen Termin veranschlagen, an dem wir die Materialboxen bereitstellen. Dieser wir ab kommender Woche immer am:

 

Montag für die LG 1 von 8-9 Uhr und LG 2 von 10-11 Uhr und am

Dienstag für die LG3 von 8-9 Uhr und LG 4 von 10-11 Uhr sein.

 

Die Tauschboxen stehen bereit, um die bearbeiteten Arbeitsblätter, Schreibhefte und Mathehefte in die Schule zu bringen (bitte alle Materialien mit Namen kennzeichnen!) und neues Material mitzunehmen.

 

Vielleicht können wir auch ein Lächeln tauschen – wir vermissen die Kinder sehr!

 

Freundliche Grüße

 A. Wendt

 

-stellv. Schulleiterin-


Regelungen für den Schulbetrieb Anfang Januar 2021

Sehr geehrte Eltern,

 

im Anhang teilen wir für Sie die Pressemitteilung des Bildungsministeriums Mecklenburg-Vorpommern zur Aufhebung der Präsenzpflicht und Regelungen für die Schulorganisation ab dem 4. Januar 2021.

Bitte lesen Sie diese aufmerksam.

Download
Regelungen Schulbetrieb ab 4. Januar 2021
209-20+Hinweise+Schulbetrieb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.5 KB

Weihnachtsgruß

Der Zauber dieser stillen Zeit

fängt sich im Kerzenschein. Auf Tannenzweig

und grünem Kranz

umwirbt er uns im Flammentanz

und zieht mit weihnachtlichem Glanz

in unsre Herzen ein.

 

Anita Menger

 

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern,

Eltern, Großeltern und Kollegen

eine friedliche Weihnachtszeit!

 

 

Astrid Wendt

-stellv. Schulleiterin-

 

 

 

Das Sekretariat ist in den Weihnachtsferien am

21.12.2020 von 12-14 Uhr

und am

22.12.2020 von 9-12 Uhr 

 

 

erreichbar.

 

 


Elterninformation 14.12.2020

Aufhebung der Präsenzpflicht und Regelungen für die Schulorganisation ab dem 16. Dezember 2020 bis 8. Januar 2021

Sehr geehrte Eltern,

 

im Anhang erhalten Sie den Elternbrief der Bildungsministerin Mecklenburg-Vorpommerns zur Aufhebung der Präsenzpflicht und Regelungen für die Schulorganisation ab dem 16. Dezember 2020 bis 8. Januar 2021.

Bitte lesen Sie diesen aufmerksam.

 

Am Dienstag (15.12.) findet ein Projekttag mit Theateraufführung und Weihnachtswerkstatt in den Lerngruppen statt.

Für Kinder, die ab Mittwoch in der Schule betreut werden müssen, ist die Schule entsprechend der Stundenpläne der einzelnen Lerngruppen geöffnet.

Unterricht findet nicht statt, nur eine Betreuung bei der Bearbeitung der Lernpläne.

 

Ihre Kinder erhalten morgen von den Lerngruppenleiter*innen Aufgaben und Material für die o.g. Zeiträume mit nach Hause bzw. am Ende der Weihnachtsferien weitere Aufgaben per E-Mail.

Wie gewohnt wird es möglich sein, die Lerngruppenleiter*innen nach Absprache zu festen Kontaktzeiten oder per E-Mail zu erreichen.

  

„Man muss am Anfang des Jahres gar nicht so viel tun, einfach das Neue zulassen.“ – Unbekannt

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit

weihnachtlichen Grüßen

Astrid Wendt

 

-stellv. Schulleiterin-

 

 

Download
Elterninfo der Bildungsministerin MV
Aufhebung der Präsenzpflicht und Regelungen für die Schulorganisation ab dem 16. Dezember 2020 bis 8. Januar 2021.
2020_12_14 HS_Elternschreiben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.2 KB

Das Weihnachtsmärchen 2020

In diesen schwierigen Zeiten sollte das Weihnachtsmärchen aufgeführt werden? Kaum vorstellbar! Zur Freude aller fuhren wir am 04.12.2020 in das Volkstheater Rostock zur Vorstellung von „Rapunzel“. Tatsächlich öffnete das Theater nur für uns seine Türen. Voller Spannung und Vorfreude durften sich alle einen Platz aussuchen. Die Weihnachtsfrau begann zu erzählen und ganz schnell waren wir mittendrin. Alles, was zu einem Märchen gehört, war auf der Bühne zu erleben … und sogar der Weihnachtsmann schaffte es zum glücklichen Ende. Es war einfach nur schön.  Alle Kinder, Lehrer und die Schauspieler vergaßen bei dieser zauberhaften Vorstellung die schwierige Zeit.

Wir sagen Danke an das Busunternehmen für den sicheren und zuverlässigen Transport.

Wir sagen Danke an alle Mitarbeiter und Schauspieler des Volkstheaters  für dieses unvergessliche Erlebnis.

Unsere Schule überreichte den Mitarbeitern des Theaters eine dicke  Rolle mit aneinander geklebten Briefen und Bildern vieler Schüler als Anerkennung und Dankeschön. Und wenn man die Rolle auseinander rollt, dann ist sie mindestens so lang wie der wunderschöne Zopf von Rapunzel. Mindestens! Wir haben es getestet.

Die Schüler und Lehrer der Grundschule Bentwisch finden, es sollte sein wie im Märchen:

„Am Ende wird Alles gut“

 

Frohe Weihnachten!

 

A. Kenzler

Lerngruppenleiterin


Informationsflyer für Eltern zum aktuellen Geschehen (COVID-19)

Sehr geehrte Eltern,

 

das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern bat uns um Weiterleitung des angefügten Info-Flyers für Eltern zum aktuellen Geschehen (COVID-19).

 

A. Wendt

stellv. Schulleiterin

Download
Eltern-Info-Flyer
2020_11_24 Flyer_Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 294.7 KB

Schülerverkehr Volkenshagen

Sehr geehrte Eltern,

 

uns erreichte diese Information von rebus Rostock mit der Bitte diese an Sie weiterzuleiten:

 

"Am Sonntag, den 29.11.2020, wird Mönchhagen Oberdorf, in Richtung Volkenshagen wieder freigegeben. Somit wird der Shuttlebus für Volkenshagen am 27.11.2020 nach Betriebsende eingestellt. Am Montag, den 30.11.2020, verkehren die Linien 112 und 131 wieder über Volkenshagen. Bitte informieren Sie die betroffene Eltern und Schüler mit dem beigefügtem Informationsblatt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 Enrico Zur

Fahr- und Dienstplanung"

 

A. Wendt

stellv. Schulleiterin


Schülerverkehr Volkenshagen

Sehr geehrte Eltern,

 

uns erreichte diese Information von rebus Rostock mit der Bitte diese an Sie weiterzuleiten:

 

"Ab dem 02.11.2020 wird bis zum 23.12.2020 die Gemeindestraße zwischen Klein Kussewitz und Volkenshagen voll gesperrt (Straßensanierung). Mit der derzeitigen Sperrung in Mönchhagen Oberdorf ist für den Linienverkehr L 112/131 die Bedienung Volkenshagen ab 04.11.2020 für ca. 4 Wochen nicht mehr möglich. Anbei finden Sie die Informationen für den in der Zeit eingerichteten Shuttleverkehr zwischen Volkenshagen, Rövershagen und Bentwisch. Mit dem Zusatzbus können wir den Schülerverkehr sicherstellen, auch wenn die umlaufbedingten Fahrzeiten nicht immer optimal sind."

 

K. Stein

Sekretariat

 

Download
Information der rebus Rostock GmbH zum Sonderfahrplan Volkenshagen
Schulinfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 653.0 KB
Download
Sonderfahrplan Volkenshagen
Sonderfahrplan Volkenshagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 417.9 KB

Ein Vogelhaus für die "Bienen"

 

Johann Zachow aus der Lerngruppe der „Bienen“ hatte am Anfang des Schuljahres eine großartige Idee. Er wollte ein Vogelhaus bauen und es neben dem Hochbeet aufstellen, damit es gut aus dem Raum der 2b zu sehen ist. Gemeinsam mit seinem Papa und dem Nachbarn wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt. Beim Gestalten des Vogelhauses entstanden aus den Daumenabdrücken von Johann kleine Vögelchen. Zum Aufbau kamen Johann und sein Papa in die Schule. Familie Zachow spendierte auch das erste Futter. Gespannt wurden die ersten Vogelgäste erwartet. Inzwischen sind viele heimische Vögel am Vogelhaus zu beobachten. Im Raum hängen nun auch 20 Fotos von Vögeln unserer Heimat. Die Kinder beobachten, vergleichen und erkennen jetzt viele Vogelarten.

 

Herzlichen Dank an Johann und seine Familie!     


Unsere Sicherheitswoche vom 19. bis 23. Oktober

Sicherheit an den Bahngleisen

 

Am Dienstag besuchte die Bahnpolizei unsere Grundschule Bentwisch. Die Lerngruppen der Hunde und der Hasen gingen mit ihnen zu den Bahngleisen und in der Aula gab es einen theoretischen Teil mit Videos und spannenden Informationen. Wir wissen jetzt wie man sich am Bahnhof und an den Bahngleisen sicher verhält.

Wusstest du schon, dass Kopfhörer am Bahngleis gefährlich sind? Die leisen Züge sind kaum zu hören, schon gar nicht mit Musik auf den Ohren.

Wenn Steine auf die Gleise gelegt werden, zerspringen sie in winzig kleine Teile, wenn ein Zug darüberfährt. Die fliegenden Steinchen sind so gefährlich wie Patronen einer Pistole.

Auch wenn du nicht am Bahnhof unterwegs bist, gibt es Regeln zu beachten. Zum Beispiel darf man Drachen nicht in der Nähe von Leitungen der Züge steigen lassen. Du konntest einen Stromschlag bekommen.

Vielen Dank an die beiden Bahnpolizisten für ihre Tipps, damit wir immer sicher auf dem Bahnhof und an den Bahngleisen unterwegs sind.

 

Sichere Grüße

Theodor, Arvid und Jakob

 

 

Bei der Feuerwehr

 

Unsere Sicherheitswoche startete am Montag den 19.10.2020 mit dem Besuch der Freiwilligen Feuerwehr in Bentwisch. Alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule Bentwisch waren dort. Der Besuch war in zwei Teile aufgeteilt: Theorie und Praxis. Wir haben uns ein Demonstrationshaus angeschaut und gelernt wie wir uns bei einem Brand verhalten. Zum Beispiel gibt es Rauchmelder, die im Brandfall anspringen. Ganz wichtig ist die Telefonnummer der Feuerwehr: 112, die wir anrufen, nachdem wir uns vor dem Feuer in Sicherheit gebracht haben. Mithilfe eines Kinderfinders, was ein Aufkleber ist, können Zimmer von Babys, die noch nicht laufen können, gefunden werden. Bei der Praxis haben wir Geräte kennengelernt, welche die Feuerwehrleute benutzen können, um Menschen zu retten. Außerdem durften wir alle einmal ins Feuerwehrauto einsteigen. Zum Schluss haben wir eine Urkunde bekommen für die Teilnahme bei der Feuerwehr.

Es hat allen viel Spaß gemacht und wir haben viel Neues gelernt.

 

Von Hanna, Emily und Marie


Projekttage "Der Herbst ist da"

...unter diesem Motto standen unsere Herbstprojekttage am 1. und 2. Oktober. 

Viele interessante und bunte Projekte standen zur Auswahl.

Die wundervollen Ergebnisse wurden am Freitag in der Aula präsentiert.

Hier ein kleiner Einblick:

 

 

Der Regenwurm Fridolin

 

Am Donnerstag hat unser Projekt begonnen. Wir haben damit begonnen, dass wir uns etwas über den Regenwurm angeschaut haben. Wir haben eine Geschichte über den Regenwurm Fridolin gelesen, über seine lange Reise nach Hause und wie er feststellt, wie verdreckt der Boden ist. Danach haben wir einen Film über den Nutzen von Regenwürmern geguckt. Danach verschiedene Mandalas ausgemalt. Nach der Hofpause sind wie alle in das Grüne Klassenzimmer gegangen. Dort haben wir nach Regenwürmern gesucht, mit Erfolg. Wir haben die Regenwürmer mit nach drinnen genommen und ihnen Namen gegeben. Wir haben ein Terrarium aus verschiedenen Erdschichten und etwas Gras gebaut. Das ist das neue Zuhause der Regenwürmer für 2 Tage. Dann lassen wir sie frei. Daraufhin untersuchten wir die Fähigkeiten der Regenwürmer( Riechen, Sehen, Laufen usw…).Nach den „Versuchen“ haben die Kinder die Stationsarbeit begonnen, aber nicht komplett abgeschlossen.

Am Freitag haben wir das Buch zu Ende gelesen. Danach haben wir wieder einen kleinen Film (Löwenzahn) über den Tagesablauf von einem Regenwurm geguckt. Dann haben wir die Mandalas beendet und die Stationsarbeit fortgesetzt. Jetzt fingen wir an, unseren Regenwurmschlüsselanhänger zu basteln und die Ausstellung für die Präsentation vorzubereiten.

10:00 Uhr ist die Vorstellung der einzelnen Kurse in der Aula.

 

(Philip, Schülerpraktikant)

 

 

Blätterkunst - Herbstfrottage

 

 

Zwei Projekttage zum Ausprobieren von Materialien und Frottagetechniken, mal mit viel Kraft, mal mit Fingerspitzengefühl, Stunden voller Fantasie, gegenseitiger Beratung und Unterstützung, Auswahl der Kunstwerke für die Ausstellung und Finden der passenden Titel. So ist unsere Zeit im Projekt "Blätterkunst"

mit Kindern aller Lerngruppen unserer Schule herbstwindschnell verflogen.

 

Entstanden sind geheimnisvolle, lustige, spektakuläre, verrückte, niedliche, große oder ganz, ganz kleine Herbstlaubwesen, die noch einige Zeit im Atrium unserer Grundschule zu bestaunen sind.

 

Herzlich Willkommen in unserer Ausstellung!


Elternbrief zum Schulstart am 12.10.2020

Sehr geehrte Eltern,

 

am 15.09.2020 ist die neue Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID 19/Übertragung durch SARS-CoV-2 in Kraft getreten.

Diese beschreibt im Punkt 7, dass die Erziehungsberechtigten minderjähriger Schüler*innen verpflichtet sind, eine Erklärung über den Gesundheitszustand und die Umstände einer möglichen Ansteckung mit SARS-CoV-2 sowie über die Einreise aus einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet in der Schule abzugeben.

Dieses Formblatt erhielten Ihre Kinder am Mittwoch, den 30.09.2020, über die Lerngruppenleitungen (LGL) und bringen es am

 

Montag, den 12.10.2020 vollständig ausgefüllt wieder mit!

 

Am 12.10.2020 werden die LGL ihre Schüler*innen ab 7.15 Uhr auf dem Schulhof begrüßen und diese Erklärung einsammeln. Sollte keine Erklärung vorliegen, ist eine Teilnahme am Unterricht nicht möglich!

 

In diesem Zusammenhang werden Ihre bzw. personenbezogene Daten Ihres Kindes verarbeitet. Damit bestehen Informationspflichten nach Art. 13 der DSGVO, welchen wir mit der Übersendung des Formulars für datenschutzrechtliche Hinweise nachkommen. Auch dieses erhalten Ihre Kinder heute.

 

Beide Formulare stehen Ihnen außerdem im Downloadbereich unserer Internetseite zur Verfügung.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit sowie für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin beste Gesundheit!

 

K. Lübke

Schulleiterin


Näh-Projekt im Werkunterricht Lerngruppe 4

Monstermäßige Näherei

 

Unsere Hunde-Lerngruppe hat Monster erschaffen. Möchtest du das auch machen?

Dann habe ich eine Anleitung für dich:

  • Skizze vom Monster machen
  • zweimal Monsterform aus Filz ausschneiden
  • zweimal weiße Augen aus Filz ausschneiden, aufkleben und Knopf in der Mitte annähen
  • beide Monsterformen zusammennähen mit dem Knopflochstich (Achtung! Lücke lassen!)
  • durch die Öffnung Watte in das Monster stecken
  • Öffnung mit Knopflochstich zunähen

Und wenn du Lust hast, dann kannst du auch das Monster auch noch lustig dekorieren.

Ich wünsche dir monstermäßigen Spaß,

 

dein Theo.


Tipps für deine Herbstferien

So viel kann man machen bei uns im schönen Mecklenburg-Vorpommern.

Hier kommen Ferien-Tipps für dich:

 

Ferien auf dem Reiterhof

 

Hallo,

ich habe einen Vorschlag was ihr in den Herbstferien machen könntet. Meine Idee ist in die Reiterferien zu fahren. Einen Urlaub auf dem Reiterhof kann man mit der Familie, Freunden oder alleine machen. Es besteht die Möglichkeit, einen Reitkurs zu machen. Denn egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, in die Reiterferien können alle. Dafür benötigt man Reitstiefel, Reithosen und einen Helm. Für Anfänger ist es möglich einen Fahrradhelm zu nehmen. Bei uns in der Umgebung gibt es viele Reiterhöfe, wo man anfangen kann. Man muss also gar nicht weit fahren. Auf dem Reiterhof hat man immer viel Spaß, denn das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.

 

Viel Freude dabei, Marie!

 

 

Angel-Freude

 

Hallo liebe Leser,

ist euch langweilig in den Herbstferien, dann habe ich hier einen Tipp.

Fangt das Angeln an!

Die leichteste Angelmethode ist das UL-Angeln.

Ausrüstung: Steckrute 2,40m lang, Wurfgewicht bis 10g, Stationärrolle 1000er Größe, geflochtene Schnur.

Köder: Zeck Dude 2,5 inch, Farbe: Moor Kiwi, mini Gummikrebse, Jigköpfe.

Mehr braucht man nicht zum UL-Angeln.

Gewässer: der Bodden oder flache Gewässer

 

Petri heil, euer Jakob

 

 

Ausflugsziele für die Herbstferien

 

Hallo!

Wir haben ein paar Tipps für euch, was ihr in den Herbstferien machen könnt.

Für das Regenwetter haben wir folgende Vorschläge für euch: Schwimmbad, Shopping, Museen, mit der Familie Zeit verbringen, Freunde treffen oder ins Kino gehen.                           

Für das gute Wetter haben wir diese Vorschläge: Karls, Zoo, Spielplatz, Wald, Fahrradtour, Parks, neue Orte kennen lernen, Strand oder am Hafen spazieren.

 

Viel Spaß bei den Erlebnissen wünschen euch Hanna und Emily!!!!!!!!!

 

 

Raus in die Natur

 

Hallo liebe Leser,

falls ihr Langeweile habt, ist hier ein Tipp: Ihr könntet zum Hohensprenzer See fahren. Aber um dahin zu kommen, muss man mit dem Fahrrad fahren. Wenn ihr beim See angekommen seid, werden alle Kinder wahrscheinlich magisch vom See angezogen.

Es gibt auch eine große Wiese, auf der man gut zelten kann.

 

Viel Spaß! Euer Arvid! 


Projekt "Der Herbst ist da"

Am Donnerstag (01.10.2020) und Freitag (2.10.2020) finden an unserer Grundschule die Herbstprojekttage statt.

 

So bunt und vielfältig wie sich diese Jahreszeit präsentiert, so bunt und vielfältig sind auch die jahrgangsübergreifenden Projektangebote.

 

Bis Dienstag können sich alle Schüler*innen unserer 7 Lerngruppen für eines der Projekte entscheiden

  • Blätterkunst
  • Ein Knetfilm entsteht
  • Deko-Äpfel
  • Halloween-Spiele
  • Herbstmosaik und Elfchen
  • Herbstlichter
  • Der Regenwurm
  • Naturmandala
  • Stock-Kunst
  • Mit Händen und Füßen

Wir freuen uns auf ein freudvolles, interessantes und erfolgreiches MITEINANDER beim Basteln, Erkunden, Schreiben, Experimentieren...

 

Die Projektergebnisse werden am Freitag um 10.00 Uhr in unserer Aula präsentiert.

 

K. Lübke

Schulleiterin


Schulanmeldung für 2021/2022

Sehr geehrte Eltern der zukünftigen Schüler*innen der GS Bentwisch,

 

noch bis zum 30.09.2020 können Sie Ihr Kind bei uns zum Schulbesuch ab August 2021 anmelden.

Sie erreichen uns in der Schule werktags zwischen 9.00 und 12.00Uhr.

 

Das entsprechende Formular zur Anmeldung können Sie gern hier herunterladen und bereits ausgefüllt mitbringen. Es ist von beiden sorgeberechtigten Elternteilen zu unterschreiben.

Zur Vorlage bringen Sie bitte noch die Geburtsurkunde des einzuschulenden Kindes und Ihre Personalausweise mit.

 

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

 

Kathleen Stein

-Schulsekretariat-

 


Wiedereröffnung der Schul-Bibliothek

Wenn wir lesen, dann können wir in andere Welten entfliehen und neue Abenteuer entdecken.

 

Ich bin Alina Basler, die FSJlerin an der Grundschule Bentwisch und freue mich, dass ich seit Anfang September die Bibliothek regelmäßig für die Schüler öffnen kann.
Die Kinder haben hier die Möglichkeit zum Lesen, Entspannen, Spielen und Bücherausleihen. Die Öffnungszeiten sind zum einen täglich in der ersten Hofpause von 09:15 Uhr bis 09:40 Uhr und zum anderen jeden Montagnachmittag von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr.
Außerdem werden Angebote und Projekte stattfinden, die sich z.B. rund um Bücher, Autoren oder gemeinsames Lesen drehen.
Wir freuen uns über jeden Besuch, in dem andere Welten und neue Abenteuer entdeckt werden können.

 

Alina Basler

FSJlerin an der GS Bentwisch


Premiere der besonderen Art

Die Gemeinde Bentwisch macht es möglich: Nach intensivem Vorlauf und erfolgreicher Suche freuen wir uns, seit Anfang August unsere erste eigene FSJ-Stelle nutzen zu können.

 

Alina Basler bereichert unser Team, um ihre Entscheidung, Lehramt zu studieren, auf praxiserprobte Füße zu stellen. Vom ersten Tag an war sie dafür mittendrin, hat den Schuljahresstart miterlebt, in unsere unterschiedlichen Lerngruppen geschnuppert und überall bereits tatkräftig mit angepackt. Zu tun gibt es täglich genug. Und wir sind alle sehr froh, sie zu haben.

 

Besondere Aufmerksamkeit widmet Alina ihrem ganz eigenen Projekt, der Schulbibliothek. Endlich können alle Neugierigen diese nun täglich auch in den Pausen nutzen. Weitere Aktionsnachmittage rund um das Thema "Buch und Lesen" werden folgen.

 

Katja Rentsch

-Pädagogin der GS Bentwisch-


Unsere Streitschlichter

 

Bereits im letzten Schuljahr wurden Schüler aus der dritten Klasse zu Streitschlichtern ausgebildet. Sie haben gelernt, wie sie ihren Mitschülern dabei helfen können einen Streit zu beheben und eine faire Lösung für alle Beteiligten zu finden. In den Pausen können sie gerne zu Hilfe geholt werden.

 

Unsere Streitschlichter sind:

 

Ian, Piet und Max

sowie

Emily und Kimberly

 

Marion Vollmer

-Schulsozialpädagogin-


Elterninformation 17.08.2020

Sehr geehrte Eltern,

 

nach 2 Wochen Schule im Präsenzunterricht möchte ich Ihnen heute einige Informationen zukommen lassen.

 

Danke, dass Sie uns bei der Umsetzung des Hygieneplans sowie der Allgemeinverfügung unterstützen. Mit der Beachtung und Umsetzung wesentlicher Maßnahmen (Tragen einer MNB auf dem Schulgelände und im Schulhaus, Einhaltung der Abstandsregelung, Besuche in der Schule mit vorheriger Terminvereinbarung…) können wir gemeinsam einen Beitrag zur Schaffung eines hygienischen Umfeldes zur Gesundheit unserer Schüler*innen sowie Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen leisten.

 

Bitte zeigen Sie auch weiterhin Verständnis und bleiben Sie umsichtig!

 

Entsprechend des aktualisierten Hygieneplans für SARS-CoV-2 weise ich Sie nochmals darauf hin, dass bei Auftreten einer mit COVID-19 zu vereinbarender Symptomatik betroffene Personen die Schule nicht betreten dürfen und die Schule unverzüglich darüber zu informieren ist! 

 

Mit COVID-19 zu vereinbarende Symptome sind:

  • Fieber (>38,5°C bei Kleinkindern, > 38°C bei Schulkindern) und/oder
  • Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht) und/oder
  • Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns
  • Schnupfen (nur in Verbindung mit anderen akuten respiratorischen Symptomen (ARE))
  • ARE-Symptome jeglicher Schwere und Kontakt zu bestätigtem Fall < 14 Tage vor Erkrankung bzw. aktuell Kontakt zu begründetem Verdachtsfall
  • ARE-Symptome und Reiseanamnese in Risikogebiet

(siehe Handlungsempfehlung im Downloadbereich)

 

Bitte konsultieren Sie in diesem Fall einen Arzt. Informieren Sie uns unverzüglich über eine vorgenommene Testung und nachfolgend über das Ergebnis! Vielen Dank!

 

Die Elternversammlungen der Lerngruppen finden zu folgenden Terminen statt:

 

LG Füchse           26.08.2020          18.00 Uhr           LG-Raum

LG Mäuse           26.08.2020          18.00 Uhr           LG-Raum

LG Igel                26.08.2020          18.00 Uhr           LG-Raum

LG Eulen             26.08.2020          18.00 Uhr           Aula

LG Bienen           27.08.2020          17.00 Uhr           Aula

LG Hasen            02.09.2020          17.00 Uhr           Aula

LG Hunde           31.08.2020           17.00 Uhr          Aula

 

Entsprechende Einladungen mit den jeweiligen Tagesordnungspunkten erhalten Sie über die LG-Leitungen.

 

Auch bei der Durchführung der Elternversammlungen gelten die Regelungen der Allgemeinverfügung der Landesregierung sowie §8 Absatz 5 der Corona-Lockerungs-Verordnung zu Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Der Mindestabstand von 1,50m ist einzuhalten sowie das Tragen einer MNB umzusetzen.

 

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin beste Gesundheit!

 

Für Ihre Fragen, Ideen und Anregungen nehmen Sie bitte per E-Mail bzw. Telefon Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin.

 

Freundliche Grüße

Kerstin Lübke

-Schulleiterin-

 


Der erste Schultag

Am Montag sind wir an der Grundschule Bentwisch mit einer großen Schüler*innenvollversammlung in das Schuljahr 2020/21 gestartet.

 

Wir haben viele neue Gesichter, unsere FSJlerin Alina und die Lerngruppen Füchse, Igel und Mäuse begrüßt.

 

Die Hunde haben nun einen Raum im Hortgebäude bekommen. All die Räume in der oberen Etage stehen unter der Verantwortung unserer Lerngruppe 4.

 

Auch im Schulgebäude hat sich einiges verändert. Der Werkraum wird nun von den Igeln bewohnt. Weil wir neue Laptops haben, wurde der Computer- zum Werkstattraum umgestaltet.

 

Wir freuen uns schon total auf das neue Schuljahr!!!

 

Hanna und Emily von den Hunden


Einschulungsfeier in der Grundschule Bentwisch

Blickt man auf große Ereignisse im Leben zurück, so ist die Einschulung sicher eines davon.

Einige von uns denken gerne an die große, bunte Schultüte mit vielen Geschenken oder an die erste Schulstunde mit den anderen Schülern zurück, anderen ist möglicherweise der erste Ranzen, die schöne Kleidung, die man trug oder das Gefühl beim Betreten des Schulhauses in ganz besonderer Erinnerung.

Unsere diesjährigen Einschulungskinder erlebten ihre Aufnahme in die Grundschule sicher auch mit großer Vorfreude, Neugier, Aufregung und vielleicht einer Spur Unsicherheit.

Unsere Schulleiterin Frau Lübke begrüßte die 37 neuen Schulanfänger und Schulanfängerinnen sowie deren Familienangehörige etappenweise in drei aufeinanderfolgenden Feiern in der festlich geschmückten Aula der Grundschule.

Die Kinder nahmen erwartungsfroh mit ihren bunten Ranzen in der ersten Reihe Platz und hatten den besten Blick auf das zauberhafte Puppenspiel mit Einstern und Einsterns Schwester Lola. Den beiden waren die ersten drei Buchstaben, welche die Kinder in der Schule lernen, abhandengekommen. Glücklicherweise fand Lubo während seiner Reise durch das All das „L“, „A“ und „O“ und brachte den beiden die Buchstaben wieder.

Nicht nur die Kinder waren sehr überrascht, als der lebensgroße Lubo mit seiner Rakete in der Aula auftauchte und durch die Reihen tanzte, sondern auch die Gäste staunten und lächelten bei seinem Auftritt.

Nach dem gelungenen Puppenspiel sowie den feierlichen Worten von Frau Lübke wurden die einzelnen Kinder auf die Bühne gebeten und der jeweiligen Lerngruppenleitung übergeben. Gemeinsam mit dem Lerngruppenleiter bzw. –leiterin erlebten die Kinder ihre erste Schulstunde im Lerngruppenraum und durften bereits einige Dinge wie das Lesebuch und ein Schul-T-Shirt in ihre Ranzen packen.

Die festliche Aufnahme in die Schule endete mit dem Anheften des eigenen Namensschildes an dem Stern des Sternenringes auf dem Schulhof. Schließlich überreichten die Eltern ihren Kindern die sehnlichst erwarteten Schultüten bei strahlendem Sonnenschein.

 

Jeder von uns verbindet andere Dinge mit seiner Einschulung. Mögen unsere Schüler der Lerngruppen „Füchse“, „Mäuse“ und „Igel“ diesen wunderschönen Tag in froher Erinnerung haben.

 

Willkommen liebe Schulkinder!

 

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch eine schöne Grundschulzeit bei uns!

 

Ulrike Kreutzfeldt

Lerngruppenleiterin Mäuse

für die GS Bentwisch


Elterninformation 05.08.2020

Sehr geehrte Eltern,

 

bitte beachten Sie nachfolgende Hinweise zur Umsetzung der Allgemeinverfügung der Landesregierung zum Besuch von Schulen zur Eindämmung der Atemwegserkrankungen COVID-19/Übertragung von SARS-CoV-2 vom 4. August 2020.

 

Entsprechend der neuen Allgemeinverfügung der Landesregierung vom 04.08.2020 besteht beim Aufenthalt in Schulgebäuden oder in und auf allen schulischen Anlagen (Schulhof) eine Maskenpflicht (ausgenommen sind die Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 und Personen, die sich Unterricht befinden).

 

Die Maskenpflicht besteht weiterhin im Schulbus/öffentlichen Verkehrsmitteln sowie an den Haltestellen für alle Personen. Auf dem Weg von und zum Schulbus, wo nicht Abstand gehalten werden kann, sind die Schüler auch angehalten, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

 

K. Lübke

Schulleiterin


Informationen zum Schulstart 2020/2021

Sehr geehrte Eltern,

 

die Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen.

Sie haben sicherlich mit Ihren Kindern entspannte Tage erlebt und sind schon neugierig, wie das neue Schuljahr beginnt.

 

Entsprechend des aktuellen Hygieneplans für Schulen in MV (Stand 22.07.2020) sowie der Anpassung an unsere internen Rahmenbedingungen freuen wir uns, dass alle Lerngruppen (Klassen) unserer Grundschule an 5 Wochentagen alle Unterrichtsstunden im Präsenzunterricht erhalten.

 

Unser „alter“ Zeitplan gilt ab dem 03.08.2020 für alle Lerngruppen. Wir starten am Montag, den 03.08.2020 um 7.30 Uhr (Schulöffnung ab 7.15 Uhr) mit den Lerngruppenleiter/-innen im Lerngruppenraum.

 

Unsere Lerngruppe 4 (Hunde) zieht in diesem Schuljahr ins Hortgebäude und wird dort im neu gestalteten Lerngruppen-Raum unterrichtet.

 

Der 1. Schultag endet in Absprache mit der Hortleitung für die LG 1 und 2 um 11.15 Uhr und für die LG 3 und 4 um 12.30 Uhr.

 

Den Stundenplan erhalten Ihre Kinder am Montag.

 

Bitte beachten Sie, dass Kinder, die die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, einen Mund-Nase-Schutz tragen müssen.

 

Für Kinder, welche zur Personengruppe für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf gehören und/oder deren im Haushalt lebende Familienmitglieder können Sie einen Antrag zur Beschulung im Distanzunterricht stellen. Richten Sie diesen bitte mit entsprechendem Nachweis über die Schulleitung an die untere Schulaufsichtsbehörde. Alle weiteren Absprachen zum Distanzunterricht erfolgen in einem individuellen Beratungsgespräch.

 

Alle weiteren Informationen zum Schuljahr 2020/21 erhalten Sie in einem gesonderten Elternbrief in der ersten Schulwoche.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern noch ein paar erholsame Ferientage

und freuen uns auf einen gemeinsamen Schulstart

am 03.08.2020!

 

Freundliche Grüße

Kerstin Lübke

-Schulleiterin-


Schulanmeldungen für das Schuljahr 2021/22

Liebe Eltern,

 

ich informiere Sie darüber, dass Kinder, die bis zum 30. Juni 2021 das 6. Lebensjahr vollenden, gemäß § 43 Abs. 1 Schulgesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit dem

Schuljahr 2021/2022 schulpflichtig werden und anzumelden sind. Anzumelden sind

auch die Kinder, die für das Schuljahr 2020/2021 vom Schulbesuch zurückgestellt

wurden.

 

Die Anmeldung erfolgt vom 14. bis 30. September 2020 in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr, direkt in der Grundschule Bentwisch.

 

Zur Anmeldung bringen Sie bitte die Geburtsurkunde Ihres anzumeldenden Kindes, die gültigen Personalausweise bzw. Reisepässe beider sorgeberechtigten Elternteile, sowie den Nachweis über den vollständigen Masernimpfschutz, eine Masernimmunität oder eine medizinische Kontraindikation mit.

 

Die Einschulung der Erstklässler erfolgt am 31. Juli 2021.

 

Kerstin Lübke

-Schulleiterin

Grundschule Bentwisch-

 

Anmeldeformular Schuljahr 2021/22


Einschulung 01.08.2020

Sehr geehrte Eltern, unserer "Füchse", "Mäuse" und "Igel",

 

wie auf unserer Elternversammlung besprochen, findet die Einschulung Ihrer Kinder am

 

1. August 2020

 

zu folgenden Zeiten in der Aula der Grundschule Bentwisch statt:

 

Lerngruppe "Füchse" : 9.30 Uhr

Lerngruppe "Mäuse" : 10.15 Uhr

Lerngruppe "Igel"      : 11.00 Uhr

 

Bitte denken Sie daran, uns die Kontaktdaten der teilnehmenden Gäste (Name, Vorname, Adresse) bis zum 24.07.2020 zu übermitteln. (Diese Daten werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen vernichtet)

 

Vielen Dank!

 

Wir wünschen unseren Einschulungskindern einen Sommer voller Vorfreude sowie viel Spaß beim Ausmalen der Sterne und Ihnen eine erholsame, sonnige Urlaubszeit!

 

Freundliche Grüße

 

Kerstin Lübke

Schulleiterin