Rhythmisierung des Schultags


Jeder Lern- und Entwicklungsprozess benötigt einen zeitlich ausgewogenen Wechsel von Phasen des intensiven Lernens und Erholung, von Bewegung und Ruhe, von kognitiven und praktischen Arbeitsphasen, von gelenktem und selbstständigem Arbeiten bzw. Partner- oder Gruppenarbeit. Durch die äußere und innere Rhythmisierung des Schultags bieten wir unseren Schüler*innen einen Rahmen, in denen ihre individuellen Bedürfnisse vielfältig Beachtung finden.

Längere Unterrichtsblöcke ermöglichen ein besseres Arrangieren differenzierter Lernprozesse, fächerübergreifende Unterrichtsformen sowie unterschiedliche Förder- und Neigungsangebote.


äußere Rhythmisierung:

07.15 - 07.30 Uhr

07.15 - 08.15 Uhr

08.15 - 09.00 Uhr

07.30 - 09.00 Uhr

09.00 - 09.15 Uhr

09.15 - 09.40 Uhr

09.45 - 11.15 Uhr

11.15 - 11.40 Uhr

11.45 - 12.25 Uhr

12.25 - 13.05 Uhr

Ankommenszeit im Klassenraum

Lerngruppe 1 am Mo und Mi

Lerngruppe 2 am Di und Do

1. Unterrichtsblock, Morgenkreis, Lernzeit

Frühstückspause im Raum

Bewegungspause Schulhof

2. Unterrichtsblock, Lernzeit/Fachunterricht

Bewegungspause Schulhof

3. Unterrichtsblock,5. Stunde

Lernzeit/Fachunterricht, 6. Stunde